FILM UND FORSCHUNG

 

 

 

 

ERINNERUNG AN DIE SCHULZEIT – Oral History Project 2012-2016

 

Es ist noch gar nicht so lange her, dass man in den  Schulen des alpinen Raumes mit Kreide
auf Tafeln schrieb, vom Lehrer mit dem Lineal auf die Finger geschlagen wurde, Mädchen
und Knaben getrennt waren und die Schulzeit nur sechs Monate im Jahr dauerte.
Geschichten und Erinnerungen an die Schulzeit berichten Zeitzeugen 
aus den 1930er Jahren.

 

 

Ein audiovisuelles Forschungsprojekt in Zusammenarbeit mit der Universität Bozen
und dem 
Verein Lebendige Geschichte(n). 

 

Link:

http://www.unibz.it/de/education/research/documentationcentre/projects.html

http://www.lebendige-geschichten.ch